Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

Stadtansicht Munderkingen

Liebe Besucherin, lieber Besucher, auf diesen Seiten möchten wir Ihnen Informationen über die kommunalpolitischen Positionen der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) in Munderkingen vorstellen.

Wir freuen uns, wenn Sie Gelegenheit finden, unser Informationsangebot für Ihre politische Meinungsbildung zu nutzen. Denn nur mit der SPD wird es auch bei uns in Munderkingen möglich sein, eine soziale und nachhaltige Entwicklung unserer Kommune zu gewährleisten.

Vielen Dank. Ihre SPD in Munderkingen!

Mit den Bürgern für die Bürger!

 

 

09.05.2021 in Bundespolitik

Aus Respekt vor Deiner Zukunft

Mit einem großartigen Ergebnis wurde Olaf Scholz auf dem virtuellen Parteitag zum Kanzlerkandidaten gewählt. Zuvor wurde das Wahlprogramm mit 99% Zustimmung verabschiedet.

Bis zum Jahr 2045 soll Deutschland klimaneutral werden. Bis zum Jahr 2030 soll der Ausstoß von Treibhausgasen um 65% gesenkt werden.

Mobilität, Digitalisierung und Gesundheit gehören zu den "Zukunftsmissionen. Der Mindestlohn soll  auf 12,00€ steigen . Hartz 4 wird zum Bürgergeld umgewandelt.

In ihrem Wahlprogramm setzt die SPD auf mehr Investitionen und höhere Steuern für einige, mehr Geld für Soziales und Löhne. Niedrige und mittlere Einkommen sollen bessergestellt werden, während hohe Einkommen und Vermögen stärker belastet werden.

Über den Link: httpps:/yutu.be/A5TSTkJS3IA könnt Ihr die Rede im Ganzen nochmals verfolgen.

09.01.2021 in Aktuelles von SPD Kreisverband Alb-Donau

Im Bilde (v.l.n.r) Jan Rothenbacher, Hasan Sen, Ramona Häberlein-Klumpner, Martin Ansbacher (Fotograf: Noah Froehle)

Nominierung zu Bundestagswahl im WK 291

Liebe Genossinnen und Genossen, Liebe Gäste,

es freut uns euch mitteilen zu könnnen, dass Hasan Sen mit 41 Ja Stimmen und 3 Enthaltungen zu unserem Kandidaten für den 20. Bundestag gewählt wurde. 

Wir freuen uns auf einen engagierten, wenn auch gaanz anderen Wahlkampf!

01.01.2021 in Kreistagsfraktion von SPD Kreisverband Alb-Donau

Haushaltsrede für 2021

Liebe Genossinnen und Genossen, Liebe Interessierte,

unter dem Reiter der Kreistagsfraktion findet ihr die diesjährige Haushaltsrede unserer Fraktionsvorsitzenden Klärle Dorner. Sie spricht hierbei schwerpunktmäßig die Themen der Corona-Pandemie, der öffentlichen Gesundheitsversorgung, der Sozialpolitik, Wohnung und Bildung an.

Mit solidarischen Grüßen

Ramona und Jan

14.11.2020 in Ortsverein

"Roter Punkt im schwarzen Oberschwaben"

Vor 100 Jahren gründeten engagierte Sozialdemokraten den Ortsverein Munderkingen!

Die Nachricht vom 100-jährigen Bestehen des Ortsvereins ist dem früheren Herausgeber des kleinen Donauboten Sigfried Traub zu verdanken, der den Ortsvereinsvorsitzenden Alex Kübeck Fill auf das Jubiläum ansprach. Im Stadtarchiv stieß dieser zusammen mit Peter Josef Jäger auf einen Hinweis; "Zwecks Gründung einer Ortsgruppe der Partei wurden am 08.Juni 1920 alle "Gesinnungsgenossen" in das Gasthaus Hecht eingeladen. Dies bestätigt ein Bericht zum 50 jährigen Bestehen. Leider ist sehr wenig dokumentiert. Eine Chronik  ist nicht vorhanden.

Fidel Schwelling, einer der ältesten Sozialdemokraten,plauderte 1970 aus dem Nähkästchen:"Die SPD der damaligen Jahre trat durch Versammlungen,Flugblätter und bei Gemeinderatswahlen in Erscheinung.Zu den Gemeinderatswahlen wurden Gemeinschaftslisten aufgestellt auf denen Bürger aller Schichten vertreten waren. Allerdings waren nie Frauen vertreten. Nach dem Krieg erhielt Schwelling von der französischen Besatzungsmacht die Erlubnis, den Ortsverein neu zu gründen. Rasch stieg die Zahl der Mitglieder auf 20 Personen.

 

Durch die Einrichtung des Bürgerbüros von Hilde Matheis in der Marktstrasse  ist die Partei wieder sichtbarer geworden. Ab November ist dies jeden Samstag von 9:30 -11:00 geöffnet.

Bei den Kommunalwahlen im Jahr 2019 konnte die SPD erstmalig seit längerer Zeit einen Sitz im Gemeinderat erlangen. Peter Josef Jäger übt dieses Mandat aus

Der Ortsvereinsvorsitzende Alex Kübeck-Fill möchte bei den anstehenden Landtagswahlen in den Landtag einziehen.Für Hilde Matheis, die nicht mehr kandidiert, bewirbt sich Hasan Sen um das Bundestagsmandat.

Leider musste die Feier zum 100 jährigen Geburtstag Corona bedingt ausfallen, diese wird im Laufe des nächsten Jahres nachgeholt.

 

 

 

08.04.2020 in Kreistagsfraktion von SPD Kreisverband Alb-Donau

Dankesschreiben an die Bürger und Bürgerinnen im Alb-Donau Kreis

                                                                                 Anfang April 2020

An die Bürgerinnen und Bürger des Alb-Donau-Kreises

Dankeschön an all unsere Bürgerinnen und Bürger!


Dank an alle, die sich an die vorgegebenen Maßnahmen halten.
Dank an die Zivilgesellschaft für die vielseitigen positiven Beispiele.
Dank an alle, die systemrelevante“ Tätigkeiten  ausüben.

Sie alle bringen sich unter unwahrscheinlich großem persönlichem Engagement ein, damit der Alltag einigermaßen bewältigt werden kann.

Dank an all die vielen privaten Hilfen. Schön, dass es sie in unserer Gesellschaft gibt.

Dank an all diejenigen, die sich im Handel und in der gesamten Daseinsvorsorge einbringen: (Müllentsorgung, Wasser, Strom, Straßen, Polizei …).

Dank allen, die für unseren täglichen Bedarf sorgen!

Dank an all die Eltern, die zusätzlich noch zum Homeoffice, ihre eigenen Kinder betreuen und „beschulen“.
Danke an die Landesregierung, dass nun auch das Betreuungsangebot über die Kommune ggf. für die Familien ausgeweitet werden kann, bei denen
nur ein Arbeitnehmer in einem systemrelevanten Bereich tätig ist. Wir brauchen diese Menschen unbedingt, vor allem im Pflegebereich und im Lebensmittelhandel.


Wir danken allen, welche die kursierenden Verschwörungstheorien löschen und nicht weiterleiten, sondern Mutmacher-Beispiele posten.

Wir danken allen, die digital, telefonisch oder postalisch Kontakte mit gerade den Menschen pflegen, die das Haus gar nicht verlassen sollen. Einsamkeit ist der beste Nährboden für Krankheit! Deshalb unbedingt auf diese ungefährliche Art soziale Kontakte pflegen.

Und letztlich Dank an unseren Landrat Heiner Scheffold mit all seinen Mitarbeiterinnen und  Mitarbeitern, die, soweit wir es einschätzen können, sehr gute und besonnene Arbeit machen.
Die in vielen Kommunen inzwischen vorhandene digitale Infrastruktur ermöglicht es sehr vielen Familien und Betrieben, im Homeoffice zu arbeiten oder an den digitalen Angeboten für den ausgefallenen Unterricht teilzuhaben. Ohne Ihre Vorarbeiten und Wegbereitung zusammen mit Ihrem Team auf diesem Gebiet wären wir noch lange nicht so weit.

Wir danken all jenen, die die sogenannte „Notbetreuung“  in verschiedensten Einrichtungen leisten, egal ob als Erzieher*in, Lehrkraft oder Fachfremd!


Dank an unsere Kreisrätinnen und -räte, (und damit natürlich an alle Bürgerinnen und Bürger als Steuerzahler*innen) denen unsere Kliniken und Pflegeheime sehr viel wert sind. Gerade in diesen Tagen und Wochen zeigt sich, dass Privatisierung eben nicht das Allheilmittel ist.
Dank an all die vielen Pflegekräfte und Ärzte, die sich oft weit über ihre Kräfte hinaus einsetzen.


Wir sind froh, dass wir uns trotz manchmal durchaus berechtigter Kritik auf unseren „Staat“ verlassen können.
Wir begrüßen die Maßnahmen, die von unseren Regierungen, meist mit großer Zustimmung auch  der demokratischen Oppositionsparteien, zur Bekämpfung ergriffen wurden.

Verlieren Sie nicht den Mut und die Geduld. Und bleiben Sie bitte gesund!

Genießen Sie die Feiertage – aber bitte im notwendigen Abstand und nicht bei Familienfeiern, dann wird es bald wieder möglich sein, die Familienfeste richtig zu genießen.   

Ihre Kreisrätinnen und Kreisräte

Bündnis90-Die Grünen / CDU-Kreistagsfraktion / FDP-Kreisräte / Freie Wähler-Fraktion / SPD-Kreistagsfraktion